Kevin Maderegger bei der Österreichischen Meisterschaft in Villach…

Österreichische Meisterschaft Villach 2015
Ein heißes, hartes und lehrreiches Rennwochenende ist zu Ende. Die österreichische Meisterschaft im Cross Country, wurde auf einem neu erbauten, technisch, sowie physisch anspruchsvollen Kurs ausgetragen.
Gestartet wurde um 10:30 bei nahezu 35° Grad. Den Start erwischte ich sehr gut und konnte die Führung übernehmen. Ich fühlte mich wirklich gut und konnte richtig Gas geben. Nach einer Weile setzten wir uns zu Zweit etwas von den Verfolgern ab und attackierten grundsätzlich immer in den technischen Abschnitten. Doch nach ca. 2,5 Runden begann die enorme Hitze mir Probleme zu bereiten. Mir wurde schwindlig und hatte dann ein paar Blackouts, wodurch Stürze nicht zu vermeiden waren. Aufgrund dessen fiel ich sehr weit zurück und hatte stark zu kämpfen die Ziellinie zu erreichen.
Im Grunde genommen ein sehr lehrreiches Wochenende, wenn auch diese Mal leider ohne Medaille.