Kevin Maderegger beim UCI C1 Rennen in Kirchberg…

UCI C1 Kirchberg

„Am Wochenende ging es ziemlich rund beim UCI C1 MLA-Cuprennen in Kirchberg in Tirol. Nach der erfolgreichen Enduro Europameisterschaft von letzter Woche, (welche auch in Kirchberg war), konnte Kevin Maderegger wieder eine riesen Show abliefern.“

 

Um 16:00 erfolgte der Start für die Junioren. Die Strecke war zuvor komplett trocken und einwandfrei zu befahren. 15 Minuten vor dem Start, begann ein heftiges Gewitter, es schüttete wie aus Kübeln. Am Start kam ich wirklich gut weg. In die erste lange Abfahrt konnte ich als Zweiter gehen. Dann passierte es, in der 2. von 5 Runden. Jemand vor mir stürzte an einem OFF-Camber, als er wieder aufstand stellte er komplett unerwartet sein Bike mir in den Weg und ich rammte es mit ca. 30 km/h. Die folgen davon waren, kaputter Schalthebel, Bremshebel, diverse körperliche Verletzungen, gebrochener Helm, massives Kopfweh und vor allem viel Zeitverlust. Als ich wieder aufstand, meine Sachen zusammengesammelt hatte und weiter fuhr hatte ich schon über eine Minute Rückstand. Ich kämpfte mich wieder nach vorne durch, wurde jedoch leider bergab sehr oft aufgehalten, dennoch konnte ich es das ein oder andere Mal wieder richtig gehen lassen. So konnte ich mir noch einen Zielsprint um den 3. Platz liefern, doch aufgrund der engen Einfahrt zur Zielgeraden konnte ich nicht mehr an ihm vorbei. Deshalb musste ich mich mit dem trotzdem starken 4. Platz zufriedenstellen.

Schlussendlich lässt sich sagen, es hat wirklich Spaß gemacht, tolle Bedingungen, geile Strecke, hab einiger maßen das Bestmögliche herausgeholt, wenn auch leider viel Material drauf gegangen ist.

Photos: ©Reinhard Bscherer